Hero overlay

Blog

Top 10 Fitnessstudiobesucher die jeder kennt!

26.08.2019 von Fit Industry

Top 10 Fitnessstudiobesucher die jeder kennt!

Vielleicht hast du ja schon einen von Ihnen bei dir im Studio entdeckt? ;-)

Wenn du regelmäßig ins Fitnessstudio gehst, kennst du vielleicht folgende Situation: Du sitzt auf deinem Gerät, konzentrierst dich auf deine Übung und…was ist das denn? Macht der da nebenan wirklich ein Workout? Oder übt der vielleicht nur für seinen nächsten Zirkusauftritt? Und wenn der Kerl hinter mir doch wenigstens ein bisschen leiser beim Training sein könnte! Mhh, warum redet die Dame hinter mir eigentlich ununterbrochen mit Ihrer Freundin? Naja leider bzw. zum Glück gibt es viele verschiedene Fitnessstudiotypen – und zwar von beiden Geschlechtern! Egal wo und in welchem Fitnessstudio du bist, du findest Sie garantiert überall. Hier stellen wir dir einmal die Top 10 der Fitnessstudiobesucher vor - vielleicht erkennst du ja den ein oder anderen - oder vielleicht sogar dich selbst? ;-)

1) Der ''Gym-King''!

Sein Training ist nicht nur laut und unüberhörbarer, es wird zusätzlich von ständiger Selbstmotivation begleitet. Ausrufe wie: „Ja Mann, du schaffst es. Du bist ein Biest. Jaaaaa. Jawohl. Puh puh puh. NO PAIN, NO GAIN! JEDEN TAG! JEDEN FUCKING TAG!'' Wohlgemerkt, dass alles während bzw. nach dem ersten Trainingssatz. Das Workout ist nicht einfach nur Training für den Gym-King, es ist eine Art Theaterstück.

2) Der/Die Selbstverliebte!

Hier ist das eigentliche Training nur Nebensache, denn der einzige Grund warum der Selbstverliebte ins Fitnessstudio geht ist das eigene Aussehen. Während des Workouts wird immer wieder gepost und der eigene Look im Spiegel überprüft. Am Besten werden Übungen auch nur mit einer Hand ausgeführt, damit man während des Trainings ständig das Shirt hochziehen und sich durch die Haare fahren kann. Frauen hingegen verzichten auf ersteres und kommen stattdessen dick geschminkt ins Studio. Ob man dadurch effektiver trainieren kann? ;-)

3) Der Crossfit-Suchti!

Er springt einfach quer im gesamten Gym herum und absolviert Übungen, die für Konditions-Muffel direkt aus der Hölle kommen könnten. Egal ob hüpfen, Spriten, Seilspringen, im Kreis drehen oder die verrücktesten Kombinationen aus den genannten, alles ist dabei. Natürlich geht das ganze Training dann noch auf Zeit. Wenn man mit seinem „normalen“ Workout im Weg steht, tja … dann wird man auch ab und an im wahrsten Sinne des Wortes einfach mal aus dem Weg geräumt.

4) Der Wasserfall!

Dieser Typ schwitzt immer, aber auch wirklich immer! Egal ob beim Warm-Up, nach der ersten Übung oder nach dem ganzen Training, dem Wasserfall läuft der Schweiß so stark herunter wie jedem anderen sonst nur das Wasser beim Duschen nach dem Training. Dabei kommt es nicht mal auf die Intensität des Trainings an, der Wasserfall fängt wirklich bereits bei der kleinsten körperlichen Anstrengung an zu zerfließen. Nicht gerade lecker wenn man nach ihm dieselben Geräte benutzen möchte…

5) Der Wannabe-Trainer!

Egal welche Übung du machst, egal wie du Sie machst, der Wannabe-Trainer findet immer etwas, dass du dringend besser machen solltest! Natürlich hält er sich dann auch nicht zurück, dein Training forsch zu unterbrechen und dir die seiner Meinung nach perfekte Übungsausführung zu zeigen. Dazu dann noch ein paar bahnbrechende Erklärungen warum die Übung so ''am Besten '' wirkt. Nach dem du dann nach dem erzwungenen Gespräch deinen ersten Satz absolviert hast heißt es dann: „Moment, warum hast du die Übung denn jetzt nicht genauso gemacht wie ich es dir gezeigt habe? Also nochmal von vorn usw. Es ist ja eigentlich richtig und auch freundlich wenn sich die Leute im Fitnessstudio gegenseitig helfen und Anfängern auch mal die richtige Übungsausführung zeigen, schließlich kann falsches Training bekanntlich zu schlimmen Verletzungen führen. Aber nur weil man 3-4 Artikel aus einem Fitness-Magazin  gelesen hat, ist man noch nicht gleich ein Experte!

6) Der Drängler!

Schnell, schneller, noch schneller! Das scheint das Motto des Dränglers zu sein. Meist kümmert es ihn nicht ob du gerade mitten in einer Übung bist oder nicht. Er fragt grundsätzlich wie lange du noch brauchst, da er das Gerät auch gern benutzen würde. Egal ob du nun sagst du bist gerade im ersten Satz oder schon kurz vor dem Ende, der Drängler scheint immer unzufrieden mit deiner Antwort zu sein. Danach lungert er dann prinzipiell immer um dich herum, nur um dir dauernd stumme, ärgerliche Blicke zuzuwerfen. Wenn es nach ihm ginge, könntest du dein Training mindestens doppelt so schnell beenden und endlich Platz für ihn machen. Warum sollte man auch flexibel sein und einfach mal vorher eine andere Übung an einem der x verschiedenen Geräte machen?! ;-)

7) Der Glücksfall!

Niemand bemerkt ihn so richtig und das ist auch gut so! Denn der Underdog geht wirklich nur ins Fitnessstudio, um dort fleißig zu trainieren und an seinem Körper zu arbeiten. Er möchte niemandem im Weg stehen, keine Aufmerksamkeit auf sich ziehen und einfach nur seine Übungen absolvieren, um danach wieder nach Hause zu gehen. Da ihn aber meistens niemand bemerkt, bekommt er auch von niemanden die Anerkennung die er verdient. Deshalb möchten wir ihm an dieser Stelle unsere Bewunderung aussprechen: Gute Arbeit, wir sollten alle versuchen, mehr wie du zu sein! ;-)

8) Der Maulheld!

Diesen Typ sieht man in der Regel nur am Anfang des Jahres, also im Januar und Februar. Nachdem er sich mal wieder viele gute Vorsätze für das neue Jahr gesetzt hat und auch jeden aus seinem Familien, Freundes- und/oder Bekanntenkreis lautstark darüber informiert hat, versucht der Maulheld, diese dann in den ersten Monaten auch wirklich umzusetzen. Er geht regelmäßig ins Studio, macht fleißig seine Übungen und murmelt unaufhaltsam vor sich her, dass dies nun sein neues Ich sei und er nur noch Gemüse und andere gesunde Sachen essen würde. Nach spätestens acht Wochen sieht man den Maulhelden dann allerdings für den Rest des Jahres nicht mehr wieder.

9) Das Social-Media-Opfer!

Das Training ist dem Social-Media-Opfer eigentlich vollkommen egal. Es sieht das Fitnessstudio viel mehr als eine Art Bühne um neue Kontakte zu schließen, seine unaufhaltsamen Redebedürfnisse zu befriedigen und alle 3 Minuten irgend ein Foto von sich auf Facebook, Instagram, Twitter oder Snapchat hoch zu laden. Ein effektives Training sieht doch eigentlich anders aus oder?!

10) Der Stinkstiefel!

Unabhängig davon wie hart der Stinkstiefel trainiert oder wie sehr er schwitzt, sondert er konstant einen Geruch aus, der einen ganz schnell auf die andere Seite des Studios laufen lässt – egal ob es dort Geräte/ Gewichte gibt, die für einen relevant sind oder nicht. Dieser Typ riecht stark nach einer Zwiebel, die schon seit Monaten vergammelt und dann zusammen mit einem verrotteten Ei gebraten wird. Jeder im Fitnessstudio kennt und fürchtet den Stinkstiefel!

Jetzt Beratungstermin vereinbaren! Bist Du bereit für den ersten Schritt in ein neues Leben? Sprich mit einem unserer Trainer!