Hero overlay

Blog

Pre-Workout-Snack? - Ist Nahrungszufuhr vor dem Training förderlich?

06.07.2019 von Fit Industry

Pre-Workout-Snack? - Ist Nahrungszufuhr vor dem Training förderlich?

Darf ich vor dem Training essen?

Eine Pre-Workout-Mahlzeit kann durchaus förderlich sein und sollte im Zeitraum von ca. 3 Stunden vor dem Training gegessen werden. Wenn Du die richtigen Lebensmittel in der richtigen Menge zu dir nimmst, profitierst Du von vielen Vorteilen.

Mehr Energie im Training!

Wenn du deine Glykogen-Speicher, also die Energiespeicher in deinem Körper vor dem Workout auffüllst, kann das deine Leistungsfähigkeit im Training erheblich steigern. Gerade in der Diät, in der die Glykogenspeicher in Muskel und Leber wenig Treibstoffreserven liefern, kann ein intensives Workout zu einer echten Herausforderung werden. Glykogen ist die Energiequelle, die Dein Körper am leichtesten umwandeln kann. Natürlich gibt es neben den Glykogen-Speichern noch andere Faktoren, die dein Energielevel im Training beeinflussen, dazu gehören z.B. ausreichender Schlaf und eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr.

Mehr Muskelwachstum!

Eiweiß sollte fester Bestandteil sein wenn du dir vor dem Training ein Meal zubereitest. Berücksichtigst du das, werden während deines Trainings langsam Aminosäuren in deinen Blutkreislauf abgegeben die den Aufbau von Muskelprotein fördern. Während dein Körper beim Training Muskelstruktur abbaut, kannst du unter dem Strich Muskeln aufbauen und das Muskelwachstum fördern.

Muskelabbau wird verhindert!

Wenn du intensiv trainierst bringst du deinen Körper in einen katabolen, d.h. muskelabbauenden, Zustand. In solch einer Situation kann dein Körper Muskelmasse abbauen, um daraus Energie zu gewinnen. Eine sinnvolle Mahlzeit vor dem Training kann den Muskelabbau verhindern und die Regeneration nach dem Training fördern.

Wie sieht das perfekte Pre-Workout-Meal aus?

Da Fett am langsamsten verdaut wird, solltest du wenig davon vor dem Training essen. Eine perfekte Workout-Mahlzeit ist fettarm. Eine mittlere Portion Fleisch oder fettarme Milchprodukte sind eine gute Wahl, insbesondere weil sie verzweigtkettige Aminosäuren enthalten. Das sind diejenigen Eiweißbestandteile, die unser Körper nicht selbst herstellen kann und die wir daher über die Nahrung zuführen müssen. Sind diese beim Training verfügbar, unterstützt das den Muskelaufbau nach dem Training und verhindert Muskelabbau. Kohlenhydrate mit einem niedrigen glykämischen Index (GI) werden langsam ins Blut abgegeben und stellen eine anhaltende Energieversorgung während Deines Trainings sicher. Das parallel ausgeschüttete Insulin verstärkt den anabolen Effekt (Muskelaufbau).

Timing ist das A und O!

Wenn du richtiges Bodybuilding betreibst und Muskelmasse aufbauen möchtest, ist ein möglichst exaktes Timing notwendig. Dann ist es auch absolut sinnvoll, vor, optional während, und nach dem Training zu essen. Auch wenn du zwei Stunden läufst, ist es durchaus sinnvoll, relativ bald nach dem Laufen etwas zu essen und nicht drei Stunden zu warten. Es hängt ganz von dir und deinen individuellen Zielen ab. Eines ist jedoch niemals eine Option: Gar nichts essen. Wenn du in einem Zeitfenster von zwei Stunden nach deinem Workout etwas isst, machst du bestimmt nichts falsch. Wenn du vor deinem Workout einen Snack essen möchtest, dann kannst du das 5-60 Minuten davor tun. Beachte jedoch folgendes: Je kürzer du vor deinem Workout isst, desto weniger Zeit zum Verdauen hast du und desto unwohler fühlst du dich möglicherweise. Wenn du vor deinem Workout eine große Mahlzeit einnehmen möchtest, ist auch das völlig in Ordnung. Du solltest sie aber 2-3 Stunden vor dem Training einplanen. Andernfalls ist dein Körper noch zu sehr mit der Verdauung beschäftigt, was deine Performance negativ beeinflussen kann. Setze hier auf eine ausgewogene Mahlzeit mit magerem Protein und komplexen Kohlenhydraten.

Jetzt Beratungstermin vereinbaren! Bist Du bereit für den ersten Schritt in ein neues Leben? Sprich mit einem unserer Trainer!