Hero overlay

Blog

Muskelkater?! - 5 Tipps zur besseren Regeneration!

03.07.2019 von Fit Industry

Muskelkater?! - 5 Tipps zur besseren Regeneration!

Was hilft wirklich bei dem fiesen ''Ziehen''?

Was genau ist Muskelkater und wie entsteht er?

Zu Muskelkater kommt es immer dann, wenn Muskelgruppen trainiert werden, die sonst eher vernachlässigt werden, oder auch bei Trainingseinheiten mit ungewohnten Bewegungsabläufen. Durch die ungewohnten Bewegungen und Belastungen kommt es zu Mikroverletzungen der Muskelfasern, das spüren wir dann als fiesen Muskelkater.

Was aber hilft wirklich? - Hier 5 Tipps gegen Muskelkater!

1. Baden! Baden! Baden!

Ein wohltuendes Bad hilft gegen viele Beschwerden, so auch beim Muskelkater. Durch die Wärme werden die Haut und die Muskeln besser durchblutet und die Muskeln entspannen sich. Noch besser als ein einfaches Schaumbad helfen spezielle Muskelentspannungsbäder. Im Drogeriemarkt oder in der Apotheke um die Ecke gibt es beispielsweise spezielle Mischungen die besonders gut bei Muskelkater und -verspannungen helfen sollen.

2. Wärme!

Ein Besuch in der Sauna hat eine ähnliche Wirkung wie ein Bad. In der warmen Luft entspannen sich die Muskeln und der Schmerz lässt ein wenig nach.

3. leichtes Training!

Falls dir jetzt diese Frage durch den Kopf geht: Nein, Muskelkater ist keine Ausrede dafür den Sport gänzlich ausfallen zu lassen! ;-)

Der Muskelkater sollte zwar nicht ''weg trainiert'' werden, dennoch tut eine leichte Belastung den Muskeln gut. Hast du beispielsweise Muskelkater vom Training mit schweren Gewichten, so solltest du auf dieses Training in den nächsten Tage verzichten, damit die schmerzenden Muskelgruppen nicht zu sehr belastet werden. Lockeres Radfahren oder Laufen kann die Muskeln hingegen sogar entspannen.

4. Dehnen!

Auch softes Dehnen kann den Muskelkater lindern. Da der Körper eh schon schmerzt, sollten wir dabei nur sehr sanft vorgehen und langsame, leichte Bewegungen machen.

5. Schmerzmittel!

Ist der Muskelkater richtig übel, kannst du die Muskelschmerzen mit leichten Schmerztabletten lindern. Die beseitigen zwar nicht den Muskelkater an sich, doch es lindert immerhin die fiesen Schmerzen, die er auslöst.

Jetzt Beratungstermin vereinbaren! Bist Du bereit für den ersten Schritt in ein neues Leben? Sprich mit einem unserer Trainer!