Hero overlay

Blog

Monday Motivation: 10 Tipps für mehr Motivation zum Sport!

07.04.2019 von Fit Industry

Monday Motivation: 10 Tipps für mehr Motivation zum Sport!

Wie du endlich den Hintern hoch bekommst

Zu Anfang eines jeden Jahres platzen die Fitness-Studios vor motivierten Menschen aus allen Nähten. Dieselben Gesichter tauchen aber schon wenige Wochen später nie wieder beim Training auf. Was unterscheidet dich von diesen Menschen, die sich von ihrem inneren Schweinehund kontrollieren lassen und aufgeben? - Nichts?! Dann solltest du das ganz dringend ändern, denn die Lösung zu deinem Problem ist die Motivation und der innere Antrieb.

Hier 10 wertvolle Tipps deine Motivation zu steigern:


1. Training muss nicht lange dauern!

Du hattest Dir vorgenommen, heute Abend ins Fitti zu gehen, hast aber absolut keine Lust? Mach es Dir so einfach wie möglich, kratze die paar Motivationsfetzen die du noch hast zusammen und überwinde dich, wenigstens „nur ganz kurz“ zu trainieren. Wetten, dass du wenn du wenn du erst einmal da bist doch länger trainierst? ;-)

2. Such Dir einen geeigneten Trainingspartner!

Gemeinsam macht Sport definitiv viel mehr Spaß. Finde einen Trainingspartner, der ähnliche Ziele verfolgt wie du. Gemeinsam strengt man sich auch mehr an. Macht gemeinsam feste Trainingstermine aus, so geht ihr sicher regelmäßig trainieren - falls der eine dann mal einen Durchhänger hat kann ihn der andere ''mit schleifen''. ;-)

3. Sieh der Wahrheit ins Auge!

Je nachdem, zu welcher Sorte Mensch Du gehörst, hilft es, dich der Wahrheit schonungslos zu stellen. Du findest Dich zu dick? Dann mache ein Foto von dir im Strandoutfit und pinne es an einen gut sichtbaren Ort, wie z.B. der Kühlschranktür oder Badezimmerspiegel. Peinlich? - Ja, aber so hältst Du Dir jeden Tag vor Augen, warum du zum Sport oder weniger essen wolltest.

Ein alternativer Weg: Suche nach einem realisierbaren (!) Vorbild und hänge dieses statt des Selbstportraits an die Wand. So hast Du Dein Ziel jeden Tag vor Augen und visualisierst es regelmäßig. Nimm aber kein Bild von übertriebenen Athleten die schon 20+ Jahre den Fitness-Lifestyle leben. Das bringt dich nicht weiter und demotiviert dich nur, da diese Vorstellungen oft mit der Realität des erreichbaren nichts zu tun haben.

4. Das machen, was Spaß macht!

Joggen im Intervall verbrennt am meisten Kalorien? Das mag sein, aber wenn Du kein Cardio-Fan bist, bringt es nichts, sich dahingehend zu quälen. Mache das, was Dir Spaß macht. Du spielst lieber Basket- oder Volleyball? Oder liebst Schwimmen? Dann powere Dich in Deiner Lieblingssportart aus und schnell wird aus Training kein Training, sondern ein Hobby. ;-)

5. Sieh die kleinen Erfolge!

Seinen Wunschkörper bekommt man nicht von heute auf morgen! Deswegen wäre es wenig motivierend und auch unfair seinem Körper gegenüber, schon nach wenigen Trainingseinheiten das Handtuch zu werfen. Gehe in kleinen Schritten vor und notiere Dir regelmäßig, die für Dich wichtigen Parameter: Der Bizepsumfang ist um 1cm angewachsen? Der Oberschenkelumfang um 2cm geschrumpft? Herzlichen Glückwunsch, Du bist auf dem richtigen Weg. Und hast Du übrigens auch schon gemerkt, dass Du in letzter Zeit viel einfacher die Treppe hochkommst? Und weniger Rückenschmerzen hast, selbstbewusster auftrittst oder besser schläfst? ;-)

Achtung: Reduziere nicht immer alles auf die Zahlen auf der Waage, Muskeln sind schwerer als Fett. Und auch die baust du mit richtigem Training auf während du fett verbrennst!

6. Lege deine Trainingszeiten fest!

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Schaffe dir Freiräume in deinem Alltag, um dein Training durchzuführen. Am leichtesten geht das, wenn du pro Tag eine feste Zeit dafür einplanst. Halte Deine Trainingszeiten ein und lasse dich nicht ablenken. Diese Zeit gehört ganz und gar dir und deinem Körper. Sieh diese Zeitspanne als Luxus an, den du dir und deinem Körper gönnst. So wird Dein Training zu einem Ritual, auf das du schon bald nicht mehr verzichten willst.

Ist das regelmäßige Training erst einmal zur Gewohnheit geworden, merkst du, dass du den Sport brauchst, um Dich weiterhin wohl in Deiner Haut zu fühlen.

7. Bring Routine rein!

Nutze den Schwung des Anfangs und absolviere zu Beginn regelmäßig dein Training. Sobald du erst einmal „drin bist" und deinen Rhythmus gefunden hast, wird es zu Gewohnheit, Sport zu treiben. Und dann werden dir wegen Krankheit oder anderen wichtigen Terminen ausgefallene Trainingseinheiten richtig fehlen. Der Körper gewöhnt sich so sehr an die regelmäßige Bewegung, dass er nach einiger Zeit gar nicht mehr still sitzen kann und dich regelmäßig zur Bewegung zwingt.

Nutze diesen umgekehrten inneren Schweinehund und mache den Sport zur Gewohnheit!

8. Musik!

Wissenschaftliche Studien belegen, dass Musikhören während des Trainings die Leistungsfähigkeit erheblich steigern kann. Auch die Motivation für das eigentliche Training steigt durch das bevorstehende Hörerlebnis stark an. Wer sich wieder einmal nicht für das Training motivieren kann, solltest du deine Kopfhörer auf Maximum drehen und einer von vielen Fitness-Playlists oder deiner Lieblingsband lauschen. ;-)

9. Nutze ''Social Media''!

Dank der globalen Vernetzung besteht heutzutage die Möglichkeit, in großen Fitness-Communities dem gemeinsamen Interesse für Sport und gesunde Ernährung nachzugehen. Motivation und Ansporn für das Fitnesstraining findet man in den Erfolgsgeschichten vieler anderer, die ihr Training, ihre Ernährung sowie Erfolg und Misserfolg dokumentieren.

Mögliche Anlaufstellen für Fitness Motivation in sozialen Netzwerken sind z.B. die zahlreichen deutsch- oder englischsprachigen Fitness-Youtuber, die uns mit täglichen Videos einen gesunden Fitness- und Ernährungslifestyle vor leben, den wir auch anstreben. Durch die Erfolge und Fortschritte, die schrittweise mit der Kamera festgehalten werden, fühlen wir uns zugehörig und motiviert, ebenfalls an unserem Ziel zu arbeiten. Die Motivationsreden spornen einen an, direkt mit dem nächsten Workout zu starten. Motivationsvideos findest du in einschlägigen Videoportalen zur Genüge. Durch das permanente Wechselspiel aus eindringlicher Musik, emotionalen Bilder und schnellem Schnitt lassen sich meistens sehr gute kurzfristige Motivationen für das Training ableiten. Auf der Bilderplattform Instagram begeistern uns Fitnessmodels und Athleten täglich mit ihren Impressionen und ermutigen, denselben Lifestyle zu leben und in gemeinsamen Communities zu teilen. Es lassen sich echte Motivationsbomben in dem sozialen Netzwerk mit den Hashtags ''Fitness'' und ''Motivation'' finden. Darüber hinaus könnt ihr auf unserem Instagram Channel unter ''fitindustry_com'' auch viele Impressionen sehen und selbst Teil der Fitnessbewegung werden.

10. Kurstraining!

Kurse finden immer in einer Gruppe mit einem Kurstrainer statt und bringen außer Kondition, Koordination und Gewebestraffung in der Regel eine gehörige Portion Spaß. Das Training wird von motivierender Musik begleitet und der Takt bestimmt das Tempo. Dabei ist es vollkommen egal, ob du Anfänger oder Fortgeschrittener, Männlein oder Weiblein bist. Im richtigen Fitnessstudio findest du immer das richtige Kursprogramm und die richtigen Trainer die dich pushen! ;-)


Die wichtigste Frage zum Schluss:


Wie willst Du sein?


Es gibt nur gute Gründe fit und muskulöser zu werden und wir haben noch von keinem gehört, der es nachher bereut hat, sein Training absolviert zu haben. Komischerweise sind alle Leute nach dem Training gut gelaunt und auch ein bisschen stolz – und das zu Recht. Der Körper ist gut durchblutet, aufgewärmt und Endorphine wurden freigesetzt.

Du hast es selbst in der Hand zu entscheiden, zu welcher Sorte Mensch Du gehören willst. Zu den Faulen und Untrainierten? Bestimmt nicht! Klar ist der Weg zu regelmäßigem Training und seinem Wunschkörper anstrengend, aber schließlich bekommst Du dafür auch eine tolle und wertvolle Belohnung. - Nämlich eine gesunde Optik und ein neues Lebensgefühl! ;-)


Du brauchst eine gehörige Portion Motivation?

Du möchtest Trainer die dich langfristig motivieren?

Du willst endlich etwas ändern?


Melde dich bei uns, wir helfen dir gerne weiter!

Jetzt Beratungstermin vereinbaren! Bist Du bereit für den ersten Schritt in ein neues Leben? Sprich mit einem unserer Trainer!