Hero overlay

Blog

Hydromassage - Next Level Wellness!

07.04.2019 von Fit Industry

Hydromassage - Next Level Wellness!

Was die ''Hydromassage'' zur ultimativen Wellness-Erfahrung macht...

Bei der Hydromassage sorgt Wasserdruck in allen erdenklichen Formen für die massierende Wirkung des zu behandelnden. Von der stimulierenden Wellness-Wanne bis zur beliebten Wasserbettliege. Alle haben eines gemeinsam: die wohltuende Wirkung von angenehm warmen Wasser das direkt oder indirekt auf den Behandelten einwirkt. Nicht umsonst gilt die Kraft des Wassers in verschiedensten Kulturkreisen und Behandlungsmethoden als heilsam und wertvoll. Dieses Wissen um die heilsame Wirkung von Wasser wurde dank modernster Technik weiterentwickelt und findet sich heute in der Hydromassage wieder. So gilt diese Methode in ihren unterschiedlichen Formen und Anwendungen nicht nur als äußerst wohltuend und entspannend, sondern auch förderlich bei verschiedensten Beschwerden. Muskuläre Verspannungen und andere Symptome können mit regelmäßiger Wassermassage deutlich gelindert werden.

Dabei ist die Behandlung besonders effektiv in Kombination mit anderen Maßnahmen wie regelmäßiges Krafttraining oder Physiotherapie. Die Hydromassage kann in Hotels, Spas oder Fitnessstudios mit entsprechenden Wellnessangebot genossen werden, die Zahl der entsprechenden Anbieter wächst stetig. Teilweise wird nicht nur einfach das Wasser genutzt, sondern auch spezielle Zusätze. Damit lässt sich die Hydromassage beispielsweise mit Aromatherapien verbinden. Die Wärme und der angenehm sanfte Wasserdruck sorgen für eine spezielle Stimulation, die durch andere Methoden so kaum zu erreichen ist. Bei dieser Behandlung kannst du dich rundum zurück lehnen und einfach genießen.

Für viele Menschen und insbesondere "Wellness-Neulingen" kann es bei einer Massage durch einen entsprechenden Massagetherapeuten schwierig sein abzuschalten und sich der Behandlung ganz passiv hinzugeben. Bei einer Hydromassage geschieht dies ganz automatisch.

Welche Methoden sich im Einzelnen hinter dem Begriff Hydromassage verbergen zeigen wir dir hier:

Die Hydromassage in der Wanne

Heute versteht man unter dem Begriff Hydro- oder auch Wassermassage vor allem das Bad in einer Spezialwanne, in dem spezielle Luftdüsen für das ultimative Massagevergnügen sorgen. Diese Wannen sind beispielsweise auch als Brandungswanne, Whirlwanne oder passend Massagewanne bekannt. Die Behandlung könnte entspannender und effektiver kaum sein: In einer Badezeit von etwa 15-20 Minuten, der empfohlenen Dauer für ein Vollbad, wird eine bestmögliche Wirkung erzielt. Die Behandlung findet in der Spezialwanne statt und kann je nach Spa, Kosmetikstudio oder Wellnessbereich variiert und sinnvoll ergänzt werden.

Die Massage auf der Wasserbettliege

Bei einer ganz anderen Form der Hydromassage wirkt das Wasser indirekt auf die Behandlung ein. Spezielle Massageliegen oder auch Wasserbettliegen ermöglichen eine effektive und sehr bequeme Form der Massage: Das angenehm warme Wasser befindet sich hier im Inneren der Massageliege und kann ebenfalls in unterschiedlichen Programmen und Stärken reguliert werden. Der Behandelte kann dabei bequem bekleidet auf der Liege Platz nehmen und es sich gemütlich machen. Nach Programmstart beginnt dann die Hydromassage, bei der das in der Liege befindliche Wasser stimulierenden Druck auf gewünschte Partien oder den gesamten Körper ausübt. Diese indirekte Form der Massage ist besonders praktisch und auch zwischendurch schnell durchführbar. Auch hier dauert eine Hydromassage meist zwischen 8 und 20 Minuten. Ein relativ kurzer Zeitraum, in dem jedoch eine große Wirkung erzielt werden kann.

Direkte Formen der Wassermassage

Je nach Sprachraum können auch direkte Behandlungen wie die Unterwassermassage als Hydromassage bezeichnet werden. Hierbei wird der stimulierende Druck nicht wie beschrieben indirekt durch die Wirkung des Wassers, sondern durch einen Massagetherapeuten erzeugt. Solche Wassermassagen umfassen beispielsweise Watsu, das Wasser-Shiatsu, sowie verschiedene andere unter Wasser ausgeführte Behandlungen. Diese werden beispielsweise von speziell ausgebildeten Physio- oder Massagetherapeuten angeboten und kombinieren den Effekt einer kräftigen Massage mit der muskelentspannenden Wirkung von warmen Wasser.

Die Wirkungsweise der Hydromassage

Die Hydromassage in ihrer indirekten Form ist eine Behandlung, die vornehmlich im Wellnessbereich zur Anwendung kommt. Sie soll in erster Linie das Wohlbefinden und die Entspannung fördern und ist hierfür insbesondere durch ihren geringen Aufwand sehr gefragt. Durch das Fehlen eines aktiven Masseurs können auch nervöse oder sehr sensible Menschen schnell zu einem Zustand der Inneren Ruhe finden. Ablenkung und äußere Reize werden bei der Behandlung auf ein Minimum reduziert. Aus diesem Grund wird die Hydromassage auch in Rehabilitations-Kliniken und ähnlichen Einrichtungen als wirkungsvolle Maßnahme geschätzt. Auch während der Schwangerschaft kann die Wassermassage eine schnelle und tiefgreifende Entspannung bewirken. Darüber hinaus kann eine gezielte Hydromassage beispielsweise für bestimmte Problemzonen für eine lokale Durchblutungssteigerung bis in tiefere Gewebsschichten sorgen. Diese Durchblutungssteigerung und die Lockerung der Muskulatur machen die Behandlung somit auch zu einer unterstütztenden Maßnahme beispielsweise bei Rückenschmerzen, aber auch anderen Beschwerden der Stütz- und Haltungsmuskulatur. Bei ausreichend Bewegung und einer ausgewogenen Ernährung ist die sanfte Massage auch als Begleitung einer Anti-Cellulite-Therapie geeignet.

Jetzt Beratungstermin vereinbaren! Bist Du bereit für den ersten Schritt in ein neues Leben? Sprich mit einem unserer Trainer!