Hero overlay

Blog

Enzyme - was sind das eigentlich?

25.09.2019 von Fit Industry

Enzyme - was sind das eigentlich?

Aufbau und Wirkung im Körper!

Was sind Enzyme?

Enzyme sind nichts anderes als Proteine, die als biologischer Katalysator bestimmte biochemische Reaktionen im Organismus steuern und beschleunigen, ohne dabei selbst verändert zu werden. Sie sind in allen Körperzellen enthalten und sind wichtig für alle Körperfunktionen. So steuern Enzyme nicht nur die Verdauung, sondern den gesamten Stoffwechsel.


Welche Enzyme gibt es?

Alpha-Amylase

Alpha-Amylase ist ein Enzym, das natürlicherweise im menschlichen Speichel und Pankreassaft gebildet wird und am Abbau von Kohlenhydraten beteiligt ist, indem es Mehrfachzucker (Polysaccharide) in Einfachzucker (Monosaccharide) umwandelt.

Bromelain

Bromelain ist ein Enzym mit eiweißspaltenden Eigenschaften, das aus der Ananas gewonnen wird.

Lactase

Lactase ist ein Enzym, das Lactose (Milchzucker) in seine Bausteine Glucose (Traubenzucker) und Galactose (Schleimzucker) aufspaltet. Lactase wird normalerweise im menschlichen Dünndarm gebildet.

Lipase

Lipase ist ein Enzym, welches Fette aufspaltet. Es gibt mehrere Arten von Lipasen, die in der Bauchspeicheldrüse gebildet werden. Lipasen spalten Triglyzeride und Diglyzeride zu einfachen Fettsäuren und Glyzerin.

Pankreatin

Pankreatin ist eine Mischung aus verschiedenen Pankreas-Enzymen. Es enthält vor allem Pankreas-Lipase (Aufspaltung von Fetten),  Carboxypeptidase  (Aufspaltung von Proteinen),  Phospholipase  (Aufspaltung  von Phospholipiden), Maltase (Umwandlung von Maltose zu Glucose) und Trypsinogen (Vorläufer des Trypsin).

Papain

Papain ist ein Enzym mit eiweißspaltenden Eigenschaften, das aus der Papaya gewonnen wird.

Proteasen

Proteasen sind Enzyme, die am Abbau von Eiweißen zu Aminosäuren beteiligt sind. Die wichtigsten Proteasen sind Trypsin und Chymotrypsin. Sie werden in der Bauchspeicheldrüse gebildet und im Zwölffingerdarm aktiviert.

Wie sehen die Symptome eines Enzymmangels aus?

Ein Enzymmangel kann sich auf vielfältige Weise äußern. Leider sind die Beschwerden eher unspezifisch, das heißt, sie können auch durch andere Störungen verursacht werden.

Folgende Symptome können auf einen Enzymmangel hinweisen:

Magen-Darm-Probleme, Kopfschmerzen, Hautveränderungen, Juckreiz, Asthmaanfälle, Fieber, Depressionen, Müdigkeit, Hyperaktivität, Schwindelgefühl, Bluthochdruck, Blutzuckeranstieg, erhöhte Blutfettwerte oder nichtalkoholische Fettleber.

Die Symptome können einzeln oder in unterschiedlichen Kombinationen auftreten, typischerweise nach der Aufnahme eines bestimmten Nahrungsmittels.

Jetzt Beratungstermin vereinbaren! Bist Du bereit für den ersten Schritt in ein neues Leben? Sprich mit einem unserer Trainer!