Hero overlay

Blog

Der Stairmaster - warum auch du ihn nutzen solltest!

28.02.2020 von Fit Industry

Der Stairmaster - warum auch du ihn nutzen solltest!

...kennst du schon unsere Treppensteiger?

Was genau bringt mir das Training mit dem Treppensteiger?

Ein Workout mit unseren Technogym Treppensteigern unterstützt nicht nur die Förderung deiner Ausdauer, sondern bringt viele weitere positive Aspekte mit sich, wie beispielsweise die Stärkung der Muskelpartien des Unterkörpers.

Wie funktioniert ein Treppensteiger (Stairmaster)?

Die Einstellungen der Treppensteiger können auf den Bedienfeldern des Gerätes und an den Handläufen auf verschiedene Stufen angepasst werden, von leichteren bis hin zu anspruchsvolleren Geschwindigkeiten. Für jeden Schritt, den du machst, werden deine Waden, Gesäßmuskeln, Beinbeuger und dein Quadrizeps aktiviert. Dadurch wird sowohl Fett verbrannt als auch Muskelmasse aufgebaut. Wenn du aufrecht stehst und den Oberkörper nicht nach vorne beugst, wird sogar die Rumpfmuskulatur aktiviert. Wenn du auf dem Treppensteiger trainierst, greift dies hauptsächlich deine Gesäßmuskeln und die Oberschenkelmuskulatur an. Um andere Muskelpartien zu trainieren, kannst du die Treppe beispielsweise auch rückwärtslaufen. Alternativ läufst du die Treppe quer hoch um die Abduktoren und die Stabilisatoren der Rumpf- und Gesäßmuskulatur zu trainieren. Das hilft, etwas Abwechslung in dein Workout zu bringen und die gesamte Beinmuskulatur zu belasten.

Wie nutze ich den Treppensteiger optimal?

Der Treppensteiger ist ein Trainingsgerät für viele Sportler denen herkömmliche Cardiogeräte zu ''monoton'' sind. Die Menge an Kalorien, die du auf einem Stairmaster oder einer anderen Art von Treppe verbrennst, hängt natürlich auch immer davon ab, wie intensiv du das Gerät einstellst und an deine Grenzen gehst. Beim Treppensteiger gilt: Selbst ein Training mit geringer Intensität kann in einer Stunde bereits 500-600 kcal verbrennen!

Wie kann ein intensives Workout auf dem Treppensteiger aussehen?

Für Anfänger: Der Stairmaster-Laufschritt!

Im lockeren Tempo Stufe für Stufe laufen. Das Ganze rund 3-5 Minuten lang. Das verbessert vor allem die Ausdauer und Koordination. Vergiss' dabei nicht die Arme aktiv mitzubewegen und dich nicht stumpf an den Halterungen festzukrallen. ;-)

Für die ''Regulars'': Sprints!

Sprinte so schnell wie möglich die Treppe hinauf (Stufe 15-20) und treib' damit deinen Puls und die Fettverbrennung in die Höhe. Achte darauf, dass du nicht mit dem gesamten Fuß aufkommst, sondern nur mit dem Vorderfuß. Der sollte nur ganz kurz mit der Stufe in Berührung kommen.

Für die Erfolgshungrigen: Intervall-Training!

Wenn du möchtest, kannst du auch langsame und schnelle Trainingseinheiten miteinander kombinieren: 1 Minute lockeres steigen, 30 Sekunden Sprint aufwärts – dann wieder eine Minute im moderatem Tempo. ;-)

Für die, die den ''Knack-Po'' wollen: Jede zweite Stufe nehmen!

Um Beine und Gesäß optimal zu straffen, solltest du mit großen Schritten zwei Stufen auf einmal nehmen. Wenn du mehrere Stufen auslässt, dann kann dies langsam geschehen. Wichtig ist nur, dass nach einem Schritt ohne Pause und absetzen direkt der nächste Schritt mit dem anderen Fuß folgt. ;-)

Über-Kreuz steigen für die Innen- und Außenschenkel!

Bei dieser Variante läufst du die Treppe über Kreuz nach oben bzw. unten. Stell' dafür ein Bein abwechselnd vor das andere und wechsele anschließend die Seite. Über Kreuz laufen fördert sowohl die Ausdauer und Koordinationsfähigkeit als auch die Innen- und Außenpartien der Schenkel (Ad- und Abduktoren).

Knieheben für Bauch, Beine, Po!

Eine wunderbare Kraftübung auf den Treppen ist der Kniehebelauf. Platzier' dafür deine Füße zwei bis drei Stufen voneinander entfernt in Schrittstellung. Nun das hintere Knie nach vorne ziehen, den Standfuß auf den Ballen rollen. Das Knie wird dabei höher angehoben als beim normalen Lauf. Zurück in die Ausgangsposition.

Für die Profis: Sprünge auf einem Bein!

Gut für die Sprungkraft sind einbeinige Sprünge. Hierfür kannst du entweder die Treppe erst mit dem linken Bein hinaufspringen und dann mit dem rechten Bein oder du machst zwei Sprünge mit dem linken Bein und zwei Sprünge mit dem rechten Bein usw. - Diese Übungsvariante erfordert absolute Konzentration und eignet sich daher für erfahrene Mitglieder.

Fazit

Mit dem Technogym-Treppensteiger bist du in der Lage, ein sehr (!) anspruchsvolles Training zu absolvieren das sowohl Cardio- als auch Muskeltraining miteinander vereint. Die effektive Kalorienverbrennung und das gezielte Bearbeiten der Muskulatur des Unterkörpers schlagen gleich zwei Fliegen mit einer Klappe.

Jetzt Beratungstermin vereinbaren! Bist Du bereit für den ersten Schritt in ein neues Leben? Sprich mit einem unserer Trainer!