Hero overlay

Blog

''Da ist aber Zucker drin!'' - Die Wahrheit über Zuckerzusätze!

10.09.2019 von Fit Industry

''Da ist aber Zucker drin!'' - Die Wahrheit über Zuckerzusätze!

Wo ist Zucker drin und wie schädlich ist das Ganze wirklich?

Es gibt hunderte verschiedene Namen für Zucker wie z.B. Saccharose, Fructose, Zuckerrohrsirup usw. Eine der wichtigsten Unterscheidungen die man hier treffen sollte ist jedoch relativ einfach, nämlich den natürlich vorkommenden Zucker und Zuckerzusätze. Es gilt zu unterscheiden ob man Zucker durch beispielsweise Frühstücksflakes (Zuckerzusätze!) oder durch einen Apfel (natürlicher Zucker!) zu sich nimmt. Hochgerechnet auf mehrere Tage, Monate und Jahre kann die Entscheidung zwischen Zuckerzusätzen und natürlichem Zucker einen maßgeblichen Einfluss auf die Gesundheit und das körperliche Wohlbefinden haben!

Was sind eigentlich „Zuckerzusätze“?

Nach heutigen Erkenntnissen gelten Zuckerzusätze allgemein als kalorienhaltige Süßungsmittel, die in Lebensmitteln verwendet werden, um dem Produkt mehr Süße zu verleihen. Es gibt jedoch auch spezifischere Definitionen, die Zuckerzusätze etwas genauer definieren und dir klar machen sollen, in welchen Lebensmitteln diese vorkommen und worauf du beim Einkaufen achten solltest. Per Definition gilt Zucker dann als zugesetzt, wenn er bei der Verarbeitung des Lebensmittels beigesetzt wurde, als solcher verpackt wurde oder wenn der Zucker aus konzentrierten Frucht- oder Gemüsesäften, welche die normale Zuckermenge aus der gleichen Menge einhunderprozentiger Frucht- oder Gemüsesäften überschreitet.

Warum werden Lebensmittel überhaupt mit Zucker versetzt?

Neben der Tatsache, dass Zucker den Geschmack eines Lebensmittels natürlich um einiges verbessert, sorgen Zuckerzusätze auch für eine schönere Farbe und Textur des Nahrungsmittels. So kann auch das Mindesthalbarkeitsdatum verlängert und ein Lebensmittel wesentlich länger haltbar gemacht werden.

Wie viel Zucker ist eigentlich noch gesund?

Nach bisherigen wissenschaftlichen Kenntnissen sollten weniger als 10 % der täglich aufgenommenen Kalorien aus Zuckerzusätzen stammen, sodass man den Großteil der Kalorien aus nährstoffreichen Lebensmitteln zu sich nimmt. Das Problem heutzutage ist nur, dass Zucker nahezu in jedem verarbeiteten Lebensmittel in hohen Mengen zugesetzt wird. So ist es nicht verwunderlich, dass die Menschen in Deutschland im Schnitt etwa 15-20 %  ihrer täglichen Kalorien aus Zuckerzusätzen aufnehmen. Das widerrum entspricht bereits 350 Kilokalorien allein aus Zucker. Definitiv zu viel!

Wo sind die Angaben über Zuckerzusätze zu finden?

Inzwischen ist es in Deutschland vorgeschrieben, dass neben den individuellen Nährwerten eines Lebensmittels auch Zuckerzusätze auf den Etiketten als solche gekennzeichnet werden müssen. Inzwischen haben auch die großen Lebensmittelbehörden verstanden, dass Zuckerzusätze zwar Teil einer gesunden Ernährung sein können, jedoch nur wenn diese in Maßen konsumiert werden. Momentan kommen Zuckerzusätze in viel mehr Lebensmitteln vor als du wahrscheinlich denkst. Gerade Getränke sind für den Großteil des Konsums von Zuckerzusätzen in Deutschland verantwortlich. Zu den beliebtesten Vertretern zählen Softdrinks, Fruchtsäfte, gesüßte Kaffee- oder Teemixgetränke, Energy Drinks, Alkohol und aromatisiertes Wasser. Bei den Nahrungsmitteln gehören verschiedene Snacks, Backwaren, Fast-Food und verarbeitete Lebensmitteln zur beliebtesten Wahl. Die mittlerweile umgesetzte explizite Kennzeichnung beigefügter Zuckerzusätze auf den Nährwertetiketten wird hoffentlich vielen Leuten dabei helfen, sich gesünder und bewusster zu ernähren. Je mehr Leute sich bewusst darüber werden, wie viele Zuckerzusätze eigentlich in ihren Lieblingsspeisen und -getränken enthalten sind, dann ist dies auf jeden Fall der erste Schritt in eine gesündere Zukunft.

Jetzt Beratungstermin vereinbaren! Bist Du bereit für den ersten Schritt in ein neues Leben? Sprich mit einem unserer Trainer!