Hero overlay

Blog

3 Nahrungsmittel dessen Ruf Ihnen vorauseilt

04.01.2019 von Fit Industry

Weiße Kartoffel

Die Kartoffel, wie wir sie heute kennen wurde im Kreise gesundheitsbewusster Menschen oftmals als wegen ihrer angeblichen Mikronährstoffarmut kritisiert. Darüber hinaus werden Kartoffeln oftmals mit fetten Saucen, Bacon, Käse und Butter in Verbindung gebracht - worunter ihr Ruf natürlich weiterhin gelitten hat!

Die Wahrheit ist jedoch, dass die Kartoffel eine hervorragende Quelle für komplexe Kohlenhydrate ist und verfügt dabei gleichzeitig über eine vergleichsweise geringe Energiedichte. Somit eignet Sie sich bestens als Sättigungsbeilage.

Ebenso bietet die Kartoffel einen riesigen Mikronährstoffgehalt. Eine mittlere Portion würde beispielsweise bis zu 70 % des Tagesbedarfs an Vitamin C decken. Weitere Quellen sind Vitamin B6 und diverse Ballaststoffe.

Popcorn

Grundsätzlich ist Popcorn gesund, wären da nicht diese Mengen von Butter und die Zuckerzusätze. Bei einer großen Portion Popcorn hat man schnell mal die 1.000 Kcal-Marke geknackt.

Würde man das Popcorn rein auf die Grundsubstanz betrachten, würde man sehen, dass diese vorwiegend aus mittel- und langkettigen Kohlenhydraten besteht. Darüber hinaus sorgt ein großer Anteil an Ballaststoffen für eine zusätzliche Verlangsamung der Verdaulichkeit. Mal angenommen, du würdest auf Butter, Zucker und Karamell verzichten, kann es kaum einen besseren Snack geben!

Du suchst Alternativen?

Du kannst süßes Popcorn beispielsweise mit Hilfe von Stevia, Zimt und Vanille herstellen. Damit sorgst du für eine große Kcal-Ersparnis. Mit Salz, Chili und Kräutern gewürzt, würde ein eher herzhafter Geschmack entstehen.

Süßgetränke / Sportgetränke

Diese Getränke stehen oftmals wegen ihrem hohen Anteil an Zucker und Kohlenhydraten in der Kritik. Jedoch sitzt das Problem nicht in der Flasche, sondern davor. Richtig gehört - der Konsument ist Schuld.

Viele nutzen diese Getränke nicht unmittelbar zum Sport sondern eher im Alltag. Das Problem hierbei: Diese Getränke sind extra dafür entwickelt während oder nach dem Sport konsumiert zu werden. Sie dienen nicht als Wasserersatz!

Insbesondere Personen, die lange Ausdauereinheiten absolvieren oder generell sehr stark schwitzen können also durchaus zu einem Sportgetränk greifen, zumal die enthaltenen Süßstoffe in den konsumüblichen Mengen unbedenklich sind. Alternativ kannst du natürlich auch auf Apfelschorle (ungezuckert) als den Klassiker unter den Sportgetränken zurückgreifen.

Jetzt Beratungstermin vereinbaren! Bist Du bereit für den ersten Schritt in ein neues Leben? Sprich mit einem unserer Trainer!